Echte Helden kämpfen mit Stäbchen! Eine Aktion welche gemeinsam mit der DKMS eine große Typisierungsaktion in der Gemeinde Rommerskirchen durchführt.

Typisierungsaktion, Straßenfest, Cafeteria, Verkaufsoffener Sonntag, Bühnenprogramm - Herzlich Willkommen in Rommerskirchen !

#EHKMS Videos

Spender werden !
Wie wir zusammen den Blutkrebs besiegen können Wir arbeiten seit 1991 daran, für Patienten weltweit den passenden Spender zu finden. Bislang haben sich bereits 7 Mio. Stammzellspender unserem Kampf gegen den Blutkrebs angeschlossen. Doch findet immer noch jeder siebte Blutkrebspatient allein in Deutschland keinen passenden Spender. Denn für eine Stammzellspende müssen die Gewebemerkmale des Spenders mit denen des Patienten zu 100 Prozent übereinstimmen. Sie können der Richtige sein und mit Ihrer Stammzellspende ein echter Lebensretter werden. Unsere Videos beantworten die wichtigsten Fragen zur Registrierung und zur Stammzellspende. Erfahren Sie, wie einfach Sie sich bei der DKMS registrieren und vielleicht zum Lebensretter werden können.
Die 5 Schritte zur Stammzellspende
http://www.ehkms.de/1.%20Registrierung
1. Registrierung
Damit Ihre Gewebemerkmale analysiert werden können, machen wir einen Wangenabstrich mit Wattestäbchen. Das Lebensretter-Set mit zwei Wattestäbchen können Sie alternativ auch hier auf unserer Website anfordern.
http://www.ehkms.de/2.%20Prüfen%20der%20Gewebemerkmale
2. Prüfen der Gewebemerkmale
Wenn Ihre Gewebemerkmale zu denen eines Patienten passen, wird dies durch eine Blutprobe von Ihnen nochmals bestätigt und weitere Blutwerte werden ermittelt.
http://www.ehkms.de/3.%20Gesundheitscheck
3. Gesundheitscheck
Nach einem gründlichen Gesundheitscheck und der Aufklärung durch einen Arzt steht der Stammzellspende nichts mehr im Wege – Ihr endgültiges Einverständnis vorausgesetzt.
http://www.ehkms.de/4.1%20Periphere%20Stammzellentnahme
4.1 Periphere Stammzellentnahme
Das Verfahren ist bei 80% der Spenden ähnlich einer Blutplasmaspende. Im Vorfeld wird dem Spender der Wachstumsfaktor G-CSF verabreicht und es können grippeähnliche Symptome auftreten. Langzeitnebenwirkungen sind nach dem heutigen Forschungsstand nicht bekannt.
http://www.ehkms.de/4.2 Knochenmarkentnahme
4.2 Knochenmarkentnahme
Bei 20% aller Spenden wird unter Vollnarkose Knochenmark aus dem Beckenkamm entnommen. Nach der Entnahme kann für wenige Tage ein lokaler Wundschmerz entstehen – ähnlich dem einer Prellung. Das Risiko der Knochenmarkentnahme ist gering. Es beschränkt sich im Wesentlichen auf das Narkoserisiko.
http://www.ehkms.de/5. Stammzelltransplantation
5. Stammzelltransplantation
Wie bei einer Bluttransfusion werden die Stammzellen nun transplantiert. Sie nisten sich in den Knochenhohlräumen des Patienten ein und beginnen dort neue, gesunde Blutzellen zu bilden.